Mission und Vision

Herr Wammes, i-sft GmbH

Anfang der 1990er-Jahre kam ein neuer Typ von Flüssigkristall-Displays auf den Markt: TFT-LCDs. Dadurch entstand ein neuer Industriezweig, den i-sft von Anfang an mitgeprägt hat. Unsere Entwicklungen haben die Möglichkeiten dieser Technologie in vieler Hinsicht immer mehr erweitert. Viele neue Möglichkeiten wurden von uns entdeckt und erstmals umgesetzt.

Wir interessieren uns aber nicht nur für TFT-LCDs. Heute befassen wir uns mit allen Displaytechnologien, mit deren man robuste Industiemonitore bauen kann - Displays, die auch unter härtesten Bedingungen höchste Leistung und Zuverlässigkeit bringen. So liefern wir stets die Displaytechnologie, die sich für einen konkreten Bedarf am besten eignet.

Uns wurde sehr früh klar, dass marktübliche Materialien und Prozesse selten das erfüllen konnten, was Displays in den Investitionsgütern unserer Kunden (wie etwa Züge, Großbagger, Industriemaschinen) können und aushalten müssen.

Dieser Mangel an geeigneten Materialien und Prozessen veranlasste i-sft zu intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Dadurch konnten wir bereitstellen, was es vorher nicht gab, und erwarben neben zahlreichen Patenten auch sehr viel praktische Erfahrung. Dieses Wissens stellen wir in den Dienst unserer Kunden, um auch ihre Probleme zu lösen.

TFT-LCDs sind heute auch sehr viel preiswerter als früher. Das verleitet Unternehmen immer wieder dazu, Displays zu kaufen, die sich langfristig als sehr kostspielig erweisen. Denn wenn ein Industriemonitor den Anforderungen nicht standhält und dauernd Kosten für Reparatur und Gerätestillstand anfallen, ist der Anschaffungspreis sehr schnell nur noch ein Bruchteil der Gesamtbetriebskosten.

Um individuelle Anforderungsprofile zu erfüllen, kann i-sft komplett neue kundenspezifische Displays entwickeln oder vorhandene Designs so modifizieren, dass eine Displaylösung für das aktuelle Problem entsteht.

Der starke Anteil der Forschung hat unser Geschäftsmodell geprägt. Informationsvermittlung in Form von Workshops oder Beratung ist über die Jahre zu einem immer wichtigeren Bereich unserer Aktivitäten geworden. So helfen wir unseren Kunden, die ständig wachsende Komplexität aktueller Displaylösungen zu verstehen.

Durch unsere eigene Forschung und Entwicklung und den fortlaufenden Austausch im technologischen und wissenschaftlichen Umfeld der Displaybranche sichert i-sft das Know-how, durch das wir auch in den nächsten Jahrzehnten Beratung und Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik anbieten können.