Public Relations

View all articles
19.04.2013

Weltweit erfolgreich mit Displays für extreme Anforderungen

Klaus Wammes referiert in Mainz über internationale Vermarktung innovativer Technologie

Gundersheim, 19. April 2013. Klaus Wammes, der Geschäftsführer des Display-Herstellers i-sft, referiert am 25. April bei einem Vortrag in der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen über seine Technologie und deren weltweite Vermarktung. Der Vortrag findet um 12:30 Uhr im Rahmen des Auftakts zur Reihe „Innovative Firmen auf internationalen Märkten“ in der IHK für Rheinhessen am Schillerplatz 7 in Mainz statt. Der Unternehmer Klaus Wammes beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit der Entwicklung von Displays für extreme Anforderungen in Einsatzgebieten wie Schienenfahrzeugen, Flugzeugen, Schiffen, Bergbaumaschinen, Industrieanlagen und vielen anderen. Bei der Veranstaltung zeigt er auf, wie er seine Firma aufgrund ihrer technologischen Innovationen als weltweit führenden Anbieter von Industrie- und Spezial-Displays etablieren konnte.

Mit der neuen Veranstaltungsreihe will der Innovationsausschuss der IHK für Rheinhessen aufzeigen, mit welchen Erfolgskonzepten Unternehmen aus der Region Auslandsmärkte erschlossen haben. Im Anschluss an den Vortrag ist auch ein Dialog mit Klaus Wammes möglich, dessen Unternehmen die IHK als „Hidden Champion“ einstuft.

„Auf dem Markt für Consumer-Elektronik dominieren kostengünstige, massengefertigte Standard-Displays. Der Investitionsgütermarkt benötigt ebenfalls elektronische Anzeigetechnik – diese muss jedoch Anforderungen standhalten, die mit Massenprodukten nicht erfüllbar sind. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf diesen kleineren Markt für solche Spezialanwendungen. Die Lösungen von i-sft werden genau passend auf die Anforderungen unserer Kunden entwickelt und gefertigt“, erklärt Klaus Wammes die Positionierung von i-sft am Weltmarkt.

Über i-sft:
Die i-sft GmbH ist führender europäischer Hersteller innovativer Industriedisplays für den Einsatz im Investitionsgüterbereich. Das seit 2004 eigenständige Unternehmen aus Gundersheim entwickelt und produziert kundenspezifische Displays, die den anspruchsvollsten Anforderungen internationaler Kunden genügen. Neben der Entwicklung innovativer Displaykomponenten zählt auch die Optimierung auf die
tatsächlich geforderten Spezifikationen, wie erweiterter Temperaturbereich, Ruggedisation, High-Bright-Lösungen und beste Cost-Performance, zu den Stärken des Unternehmens. Produkte von i-sft kommen überall dort zum Einsatz, wo bei hohen Anforderungen ein zuverlässiges System erforderlich ist.

Weitere Informationen:
i-sft GmbH                        
Klaus Wammes, An der Weidenmühle 2, 67598 Gundersheim    
Tel.: (06 244) 91 97-100, Fax: (06 244) 91 97-111            
E-Mail: klaus.wammes@wp-rd.de

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Agentur für Public Relations
Gerald Fiebig, Leonhardsberg 3, 86150 Augsburg
Tel.: (08 21) 343 00-19, Fax: (08 21) 343 00-77
E-Mail: g.fiebig(at)konzept-pr.de, Internet: www.konzept-pr.de